Der Ängste-Blog

Panik, Angst und Depression …

Unterschiede

Februar17

Wieso sind wir Frauen einfach nicht in der Lage Männer zu verstehen? Ich glaube es liegt schlußendlich nur an Ihrer Denkensweise und an der Art und Weise wie sie Emotionen aufbauen und empfinden.

Wie sieht denn die perfekte Frau für einen Mann aus? Super hübsch, erfolgreich, mit den Fähigkeiten ein 5-Gänge Menü zaubern zu können? Ich glaube nicht.

Wenn eine Frau bombastisch gut aussieht, dafür aber den Humor einer Tomate besitzt, wird sie zwar sehr wahrscheinlich ein nettes “Betthäschen” abgeben, niemals aber die Frau seiner Träume sein.

Ist sie hingegen ständig bemüht ihn zu bekochen, gut für ihn zu sorgen, sich ihm mehr oder minder zu unterwerfen, wird er nie mehr in ihr sehen wie seine eigene Mutter.

Ich denke Männer wollen selbstsichere Frauen, die in der Lage sind auf eigenen Beinen zu stehen, eine gesunde Portion Humor besitzen und dabei sexy aber trotzdem auch liebevoll sind.

Im Gegenzug bevorzugen Frauen meist aufmerksame, carismatische Männer, die ebefalls liebevoll und humorvoll sind, dabei aber “männlich” wirken und ein strakes Auftreten besitzen.

Natürlich finden wir Frauen es anziehend wenn ein Mann einen sexy Körper hat, unglaublich gepflegt ist und seine Muskeln einer Straßenkarte ähneln, leider sind dies meist die Männer der Gattung “Gehirnlos und Selbstverliebt”, was dann zwar in einigen Fällen zu einer schönen Nacht führt - mehr aber auch nicht!

Frauen neigen leider sehr schnell dazu Männer mit ihren “Emotionsentladungen” zu überfluten, sich ihnen zu schnell und viel zu weit zu öffnen. Das überfordert das andere Geschlecht derart, dass sie es mit der Angst zu tun kriegen und das Weite suchen. Die meisten Männer reden einfach nicht gerne über ihr Gefühlsleben, sie wollen ihre Emotionen ausschließlich in ihrem Inneren, mit sich selbst ausmachen, auf gar keinen Fall nach Aussen hin Schwäche präsentieren. Wir Mädels deuten dieses Phänomen dann fälschlicher Weise als “Gefühlskälte”, fühlen uns dadurch oft abgewiesen und unverstanden.

Wir fangen an, Diskussionen darüber führen zu wollen, meist mit dem unbefriedigendem Ergebnis, dass der Mann völlig genervt und gestresst ist und allen Möglichkeiten nachkommt, sich dem zu entziehen.

gespeichert unter Allgemein

Die Email-Adresse wird nicht publiziert

Website-Beispiel

Ihr Kommentar: